NEWSID: 1855
Datum: 17.02.2021 - 07:51 Uhr | Sachsen

Unbekannte Künstler erneut in Landeshauptstadt am Werk: Riesen-Gottesanbeterin steht am Albertplatz

Nach "Erwin 23" folgt "Baszd Meg Pillangót"

Unbekannte Künstler erneut in Landeshauptstadt am Werk: Riesen-Gottesanbeterin steht am Albertplatz: Nach

Datum: 17.02.2021 - 07:51 Uhr
Ort: Dresden / Sachsen

Schon vor einer Wochen sorgte der Monsterfisch "Erwin 23" für viel Wirbel in der Stadt Dresden. In einer Nacht & Nebel-Aktion stellte ein Künstlerkollektiv den lila Fisch am Elbufer auf - dieser erfreute sich unter den Dresdnern schnell großer Beliebtheit, um dem "Corona-Blues" zu entkommen. Die Dresdner Stadtverwaltung fand den Fisch "cool", wollte aber gerne eine Genehmigung für solche Kunstwerke in der Öffentlichkeit sehen.

Doch nun haben die Künstler ihren nächsten Streich gespielt. Sie stellten am Abend von Dienstag auf Mittwoch eine riesige, grüne Gottesanbeterin auf dem Albertplatz (auf der freien Fläche vor der Volksbank) in der Dresdner Neustadt auf. Diese soll den Namen "Baszd Meg Pillangót" tragen. Viele Dresdner fragen sich: Wer ist das "illegale" Künstlerkollektiv, das bisher nur unter dem Namen "HRB+C" genannt wurde?

Wir trafen Künstler Max G. (Name geändert) und er gab ein kurzes Statement zum neuen Kunstobjekt...

DOWNLOAD
https://download.xcitepress.com/download.php?file=2021-02-16_KuenstlerGottesanbeterin.mp4

ARCHIVBILDER "Fisch" / O-Ton Annekatrin Klepsch (Bürgermeisterin für Kultur & Tourismus in Dresden)
https://download.xcitepress.com/download.php?file=2021-02-05_RiesenfischElbe_OTonAnnekatrinKlepsch.mp4

Tagbilder
https://download.xcitepress.com/download.php?file=2021-02-17_kunst_dd_tag.mp4

© xcitePRESS
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Bestellung & Newsdesk unter +49 (0) 174 53 53 920

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.