NEWSID: 1842
Datum: 11.02.2021 - 09:46 Uhr | Sachsen

Die Tücke von zugefrorenen Wasserflächen: Feuerwehr trainierte Eisrettung

"Es geht geht relativ plötzlich - zack da ist man weg"

Die Tücke von zugefrorenen Wasserflächen: Feuerwehr trainierte Eisrettung :

Datum: 11.02.2021 - 09:46 Uhr
Ort: Leipzig / Sachsen

Die Gefahren von eisigem Wasser sind vielfältig. In den letzten Tagen konnte man auf zugefrorenen Wasserflächen zahlreiche Menschen beobachten. Oft sind ihnen die Gefahren, welche damit einhergeht nicht unmittelbar bewusst. Immer wieder geschieht es, dass Personen auf vereisten Gewässern einbrechen und sich binnen weniger Sekunden in einer lebensbedrohlichen Lage befinden. In das Eis eingebrochene Personen kühlen sehr schnell aus, bei einer Wassertemperatur von 0° C liegt die Überlebenszeit eines Eingebrochenen unter 30 Minuten.

Die Rettung aus solch misslichen Lagen will gelernt sein und auch dafür bietet die aktuelle Wetterlage den Feuerwehren gute Bedingungen um genau das zu trainieren. Im Karl-Heine-Kanal übte die Leipziger Berufsfeuerwehr in der vergangenen Woche den Ernstfall.

DOWNLOAD Schnittbilder
https://download.xcitepress.com/download.php?file=2021-02-11_uebungleipzig_t1.mp4

O-Ton Martin Waigel, Feuerwehr Leipzig (zu Rettender) & Uwe Bergbauer, Feuerwehr Leipzig (...zum Wärmeanzug...zur Bedeutung der Übung)
https://download.xcitepress.com/download.php?file=2021-02-11_uebungleipzig_t2.mp4

© xcitePRESS
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 7% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

Bestellung & Newsdesk unter +49 (0) 174 53 53 920

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.