NEWSID: 1216
Datum: 03.12.2018 - 09:30 Uhr | Sachsen

Fehlende Rettungsgasse: Das alltägliche Problem der Feuerwehr auf der Autobahn

Projekt "Rettungsgasse? Kinderleicht!" wird zum Internet-Hit und ist für Förderpreis "Helfende Hand" nominiert

Fehlende Rettungsgasse: Das alltägliche Problem der Feuerwehr auf der Autobahn: Projekt

Datum: 03.12.2018 - 09:30 Uhr
Ort: Pulsnitz / Sachsen / Lausitz

Wenn Feuerwehr und Rettungskräfte zu einem Unfall auf der Autobahn gerufen werden, dann zählt meist jede Sekunde. Mit Blaulicht und Martinhorn eilen die Einsatzkräfte so schnell es geht zum Einsatzort, um den verletzten zu helfen. Doch gerade auf den Autobahnen werden die Retter dann meist vor eine große Herausforderung gestellt. Denn nicht selten gibt es im Stau nur eine sehr schlechte oder im schlimmsten Fall gar keine Rettungsgasse. Mühsam müssen sich die Einsatzkräfte dann einen Weg durch die teils kreuz und quer stehenden Staufahrzeuge bahnen. Dabei geht wertvolle Zeit verloren, die im Ernstfall Leben retten könnte. Laut einer aktuellen Umfrage des Deutschen Roten Kreuzes sind es im Durchschnitt 5 Minuten, welche die Rettungskräfte auf dem Weg durch den Stau aufgrund fehlender oder schlecht gebildeter Rettungsgassen verlieren. Bei einer Person, die widerbelebt werden muss kann das schon zu spät sein.
 
Das Problem mit der Rettungsgasse ist auch bei den Feuerwehren im Landkreis Bautzen bekannt. Die Freiwillige Feuerwehr Wachau fährt regelmäßig zu Einsätzen auf die Autobahn und wird dabei oft mit dem Problem konfrontiert. Für die Kameraden ist deshalb klar: hier muss sich etwas tun! Der Kreisfeuerwehrverband Bautzen e.V. (KFV Bautzen) hat sich der Thematik bereits angenommen und ist im vergangenen Jahr aktiv geworden. In einem selbst produzierten Video möchten die Kameraden über das Thema aufklären. Im Film sind es Vorschulkinder, welche den Erwachsenen Autofahrern erklären, wie kinderleicht es doch ist, eine Rettungsgasse zu bilden. Innerhalb kürzester Zeit wurde das Video zum Internet-Hit. Millionenfach wurde es auf Facebook, YouTube und Co aufgerufen, geteilt und kommentiert. Geändert hat sich auf den Straßen seitdem trotzdem nicht wirklich etwas. Die Kameraden fordern deshalb, dass die Politik weiter an dem Thema dran bleibt. Die Strafen für Rettungsgassen-Sünder seien zwar erhöht worden. Es wird aber kritisiert, dass die Situation auf den Autobahnen viel zu wenig kontrolliert wird. Ein neuer Ansatz wäre, dass man es rechtlich ermöglicht, in Einsatzfahrzeugen Dashcams zu verbauen. So könne man Fälle, in denen Rettungskräfte behindert werden, noch schneller aufklären.
 
Mit dem Projekt „Rettungsgasse? Kinderleicht!“ ist der KFV Bautzen jetzt für den Förderpreis Helfende Hand nominiert worden. Als eines der Top-5-Projekte in Deutschland wird der Film in der kommende Woche in Berlin vom Parlamentarischen Staatsskretär beim BMI ausgezeichnet. Bis dahin läuft auch die Abstimmung für einen Publikumspreis. Jeder, dem das Thema am Herzen liegt kann unter folgendem Link für das Projekt mit abstimmen und dafür sorgen, dass das Problem Rettungsgasse noch weiter in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt wird:https://www.helfende-hand-foerderpreis.de/startseite/zurueckblicken/projekt.html?p=75772

DOWNLOAD
Schnittbilder
http://download.xcitepress.com/download.php?file=2018-11-26_schnittbilder.mp4

O-Ton Rico Löb, Kreisfeuerwehrverband / Mitglied der Feuerwehr Pulsnitz
http://download.xcitepress.com/download.php?file=2018-11-26_oton_ricoloeb.mp4

O-Ton Dominik Thamsen, Feuerwehr Wachau
http://download.xcitepress.com/download.php?file=2018-11-26_oton_dominikthamsen.mp4

O-Ton Prof. Dieter Müller, Professor und Verkehrsrechtler bei der sächsischen Polizei
http://download.xcitepress.com/download.php?file=20181127_Oton-DieterMueller_Polizei.mp4

Archivmaterial
http://download.xcitepress.com/download.php?file=20181126_Rettungsgasse_Archivmaterial.mp4

Link zum Youtube-Video: https://www.youtube.com/watch?v=_q2erxPzY64
Link zum Abstimmen (Kreisfeuerwehrverband): http://www.kfv-bautzen.de

© xcitePRESS
Bilder sind honorarpflichtig zzgl. 5% MwSt. Alle Rechte nach Paragraf 2 UrhG vorbehalten.

    Unsere Bilder
  • Feuerwehrleute (R. Löb und D. Thamsen) kommen an Autobahnbrücke mit Feuerwehrfahrzeugen an
  • Feuerwehrleute schauen von Autbahnbrücke auf den Verkehr
  • R. Löb schaut in Fahrzeughalle auf Computer die Einsatzstatisik an
  • auf PC wird die Seite vom Feuerwehrverband geöffnet
  • auf PC wird der geteilte Beitrag via Facebook angezeigt
  • Schnittbilder
    Vorschauvideo

Bestellung & Newsdesk unter +49 (0) 174 53 53 920

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugriff zu den Videodateien zu erhalten.